Angebote

Juniper Skyrocket: Beschreibung und Merkmale des Anbaus


Wacholder "Skyrocket" erhielt seinen Namen aufgrund der Form der Krone. Dieser anmutige Baum sieht wirklich aus wie eine Rakete, die auf den Himmel gerichtet ist.

Sortenbeschreibung

Wacholder "Skyrocket" ist eine der Sorten des Steinwacholders, die Ende des vorletzten Jahrhunderts gezüchtet wurde. In der Natur wachsen seine "Vorfahren" an den bergigen Felshängen der USA und Nordmexikos, auch in British Columbia und Kanada. Von ihnen bekam der Wacholder "Skyrocket" seine Vorteile: Winterhärte und Bodenschonung.

In der Natur erreichen felsige Baumarten der Zypressenfamilie eine Höhe von 10 bis 20 Metern. Die Sorte "Skyrocket" scheint im Vergleich zu Wildpflanzen eine Krume zu sein. Immerhin kann es maximal 8 Meter erreichen. Aber um diesen Weg zu dehnen, braucht der Baum ungefähr 20 Jahre.

Aufgrund der besonderen Farbe der Nadeln und der Form der Krone wirkt der Baum sehr dekorativ. In der Nähe des Stammes haben Zweige eine schöne bläulich-bläuliche Tönung. Sie wachsen fast von der Basis des Stammes aus, sodass der Baum die Form einer schlanken Säule hat.

Das jährliche Wachstum eines Baumstammes in der Höhe beträgt 15 - 20 cm und in der Breite nur 5 cm. So wird die "Himmelsrakete" im Alter von 10 Jahren einen Kronenradius von 80 cm bis 1 m und eine Höhe von etwa 3 cm haben meter.

Der Baum hat ein entwickeltes Wurzelsystem und wird auf leichten Böden gut gehalten.

Juniper Skyrocket: Beschreibung

Anbau und Pflege von Wacholder

Juniper Rocky "Skyrocket" ist sehr unprätentiös für den Boden. Er bevorzugt jedoch leicht sauren Lehm. Aber der Baum stellt hohe Anforderungen an das Licht. Das Pflanzen eines Sämlings sollte an sonnigen Orten erfolgen, die nicht vom Wind verweht werden. Eine Linie entlang des Zauns des Standorts auf der Sonnenseite (Süd- oder Südostseite) wäre beispielsweise ein großartiger Ort.

Zum Anpflanzen an einem festen Platz ist es besser, junge Setzlinge mit einer Höhe von nicht mehr als 1 Meter zu kaufen. Denn je jünger der Baum, desto leichter gewöhnt er sich an neue Lebensbedingungen.

In der Regel werden Setzlinge in Containern verkauft. Um einen jungen Baum zu verpflanzen, müssen Sie den Erdklumpen, in dem er wächst, gründlich anfeuchten. Eine Pflanzgrube für einen Sämling muss einen doppelt so großen Durchmesser haben wie ein Erdklumpen mit Wurzeln.

Das Pflanzen von felsigem Wacholder erfolgt nach dem Umschlagverfahren wie folgt:

  1. Entfernen Sie vorsichtig den Sämling mit einem feuchten Erdklumpen aus dem Behälter.
  2. Wir legen es in die vorbereitete Grube.
  3. Wir schlafen mit einer Mischung aus Torf, Rasen und Sand in gleichen Anteilen ein.
  4. Stampfe den Boden um den Sämling herum.

Obwohl die Wacholderbäume ziemlich dürreresistent sind, muss die junge Pflanze nach dem Pflanzen regelmäßig 2-3 Jahre lang gegossen und im Sommer auch besprüht werden.

Die Winterpflanzenpflege besteht aus dem Binden von Zweigen (wie man einen gekauften Weihnachtsbaum für den Transport verbindet). Dies ist notwendig, damit die Äste unter der Schneedecke nicht auseinander fallen und nicht brechen.

Im zeitigen Frühjahr sollten vor der intensiven Bewegung des Saftes getrocknete und beschädigte Zweige vom Baum entfernt werden.

Obwohl der Wacholder "Skyrocket" die künstliche Bildung der Krone nicht benötigt, überträgt er den Haarschnitt problemlos.

Wenn Blattläuse oder Raupen die Pflanze plötzlich angreifen (dies kommt äußerst selten vor), können Sie diese Schädlinge mit Chemikalien bekämpfen. Es kann zum Beispiel Confidor sein. Aber Es ist besser, Volksheilmittel zu verwenden, da im Garten immer Insekten und Vögel Schädlinge fressen. Und wenn Parasiten nach der Behandlung mit starken Medikamenten wieder auftauchen, können sie auf natürliche Weise nicht mehr zerstört werden.

Wacholder im Landschaftsdesign

Eine Vielzahl von Zypressen sind in der Landschaftsgestaltung weit verbreitet. Dem felsigen Wacholder wird jedoch zu Unrecht wenig Beachtung geschenkt. Aber damit können Sie sehr originelle Gartenkompositionen erstellen. In Kombination mit abgerundeten, niedrig wachsenden Sträuchern schafft der Säulenwacholder eine wunderschöne Landschaft und wird zu einem besonderen Akzent.

Aus diesen Bäumen wird eine hervorragende Hecke gebildet. Aufgrund der Höhe der Bäume wird es nicht nur sehr dekorativ, sondern auch funktional sein. Aus dem Wacholderfelsen "Skyrocket" entstehen beispielsweise auch Gassen auf dem Weg zum Haus. Symmetrisch angeordnete Paare dieser Bäume rahmen den Eingang des Hauses sehr schön ein.

Wie man Wacholder pflanzt

Rocky Wacholder ist für die Gestaltung eines Gartens im mediterranen Stil unverzichtbar. Hier schafft er einen spektakulären Akzentpunkt, zum Beispiel auf einem felsigen Hügel oder an der Wand eines Hauses.