Haus & Garten

Spinnenlilie: Mysteriöser orientalischer Gast


Spinnenlilien oder Lycors aus dem lateinischen Lycoris sind in vielen Ländern bekannte Blütenpflanzen. Die Gattung umfasst mehr als zwanzig Arten aus der Familie der Amaryllidaceae oder Amaryllidaceae.

Beschreibung und Charakteristik

Aus dem Englischen übersetzt, klingt Hurrikanlilien wie "Hurrikanlilie". Unter diesem Namen werden drei Pflanzengattungen der Familie Amaryllis zusammengefasst - Gimenokallis, Crinum und Lakritz. Der natürliche Lebensraum der Spinnenlilien war ursprünglich in Süd- und Ostasien vertreten, später wurde die Pflanze auf dem Territorium der südlichen Staaten Amerikas eingeführt.

Zierpflanzen der Gattung Lycoris sind mehrjährige Knollenfrüchte mit langen und dünnen Blättern, deren Länge bei einer Breite von einigen Zentimetern etwa 0,6 m betragen kann. Der Stängelteil wächst gerade und ist bis zu 0,7 m hoch. Eine Wurzel kann etwa sieben Blüten bilden. Die Hauptfarbe der Blume kann weiß, gelb, orange oder rot sein. Blumen von zwei Arten:

  • Blüte mit Staubblättern länger als Blütenhülle;
  • Blüte mit Staubblättern, die etwas länger als die Länge der Blütenblätter sind.

Die Früchte sind Dreikanalkapseln mit einer kleinen Menge schwarzer Samen. Viele Arten sind unfruchtbar, daher erfolgt ihre Vermehrung ausschließlich nach der vegetativen Methode.

Spinnenlilie: Blüte

Die Hauptart der Spinnenlilie

Verschiedene Arten von Hymenocallis, Crinum und Lyric werden im Allgemeinen als Spinnenlilien bezeichnet, da ihre Blüten einer Spinne sehr ähnlich sind.

GattungsnameName anzeigenLateinischer NameBeschreibung anzeigen
Hymenocallis oder HymenocallisKaribikN. CaribaeaPräsentiert in Blumenzüchtersorten wie "Tropical Giant" und "Tropical Giant Sister"
SchönH. speciosaEine kleine Pflanze mit sehr eleganten und zarten Blüten
BroadleafH. latifoliaGanzjährig blühendes Aussehen mit großen Blättern und duftenden Blüten
TubularH. tubifloraImmergrüne Pflanze mit duftenden und schönen Blütenständen
HollyH. acutifoliaDie Blätter sind attraktiv, wobei im Spätsommer oder Frühherbst eine spitze Blüte zu beobachten ist
AztecH. aztecianaMittleres Wachstum mit duftenden sternförmigen Blüten
MaximillianaH. maximillianiiKompakte gerade wachsende Pflanze mit attraktiven
WesternH. occidentalisMittelgroßer Strauch mit graugrünen Blättern und Blütenständen von mehreren großen Blüten
Krinum oder CrinumMura KrinumC. Moorei Haken. f.Etwa zehn Blüten sind in einem regenschirmförmigen Blütenstand gesammelt, der sich nicht hoch über einen Blattaustritt erhebt
Powell KrinumC. PowelliiAuf einem Stiel 6-8 große Blüten von rosa Färbung
Asiatisch coolC. asiaticumDer Blütenstand wird durch einen Regenschirm mit 20-50 Blüten auf verkürzten Beinen dargestellt
Nizza krinumC. amabileBlüten von leuchtend roter Farbe mit einer violetten und weißlichen Tönung, sehr duftend
Kap KrinumC. bulbispermumWeiße Blüten, gelegentlich violett gefärbt, groß, duftend
Licoris oder LycorisSchuppiger LycorisL. squamigeraDuftende lila trichterförmige Blüten mit gebogenen Blütenblättern
Fleisch rotes SüßholzL. incarnataBlütenstände von lila-rosa Blüten stehen auf langen Stielen
Strahlende LycorisL. radiataDie Blüten werden in einem Regenschirm Blütenstand auf einem blattlosen Stiel 30-70 cm hoch gesammelt
Idoens lycorisL. uydoensisRegenschirm Blütenstand, von mehreren Blüten einer cremeweißen Farbe
Blutroter LycorisL. SanguineaAn Stielen bilden sich ca. 4-6 rot gefärbte Blüten

Landetechnik

In Regionen mit kalten klimatischen Bedingungen wird am häufigsten der Anbau von Spinnenlilien als Zimmerpflanze praktiziert. In den südlichen Regionen wächst diese ungewöhnliche Pflanze leicht in offenen Blumengärten, wo die maximale dekorative Wirkung bei der Kultivierung einer Blume in Gruppenpflanzungen beobachtet werden kann.

Für das volle Wachstum und die Entwicklung von Lakritz benötigen besondere Bedingungen:

  • Der Standort zum Pflanzen und Züchten von Spinnenlilien sollte sonnig sein, aber wenig Schatten haben.
  • es ist am besten für Landeflächen zu verwenden, die durch leichte oder mittlere Böden dargestellt werden;
  • Es ist sehr wichtig, dass der Boden auf dem Gelände gut entwässert ist.

Nach dem Pflanzen ist es notwendig, die Pflanzen sorgfältig zu gießen, und es ist auch wünschenswert, mit organischem Material zu mulchen. Süßholz muss durch Tochterzwiebeln vermehrt werden, und ihre Transplantation oder Teilung sollte unmittelbar nach der Blüte erfolgen. Beim Anbau in der Blumenzucht wird das Pflanzenmaterial um ein Drittel vergraben. Bei der Kultivierung im Freiland wird der obere Teil der Zwiebel über der Bodenoberfläche platziert.

Wachsende Regeln

Süßholzblüten blühen blattlos und die Hauptruhezeit einer Zierpflanze wird im Sommer ab dem ersten Jahrzehnt im Juni beobachtet. In den letzten Augusttagen oder im ersten Jahrzehnt des Septembers kommt ein Stiel mit mehreren Blüten aus dem Boden, der nach zwei bis drei Wochen blüht. Danach trocknet der Stiel und das aktive Wachstum der Blätter beginnt. Die Pflanze gehört zur Kategorie der relativ thermophilen Pflanzen, daher sollte die Temperatur im Sommer nicht höher als 25-27 ° C sein. Im Winter wird empfohlen, dass Pflanzen eine Lufttemperatur von 16-18 ° C liefern.

Im Stadium des aktiven Laubwachstums sollten alle Bewässerungsaktivitäten reichlich sein, um den Boden in einem ständig angefeuchteten Zustand zu halten. Von der Ruhephase bis zu den letzten Blütentagen muss die Pflanze nicht bewässert werden. Es ist sehr wichtig, eine dekorative Blumenkultur mit ausreichender Beleuchtung zu schaffen. Die Spinnenlilie braucht ab April ein helles, aber diffuses Licht. Bei kurzem Tageslicht benötigt die Pflanze eine zusätzliche Beleuchtung.

Wie man Lilien pflanzt

Alle drei bis vier Jahre, im Herbst, sollte die Spinnenlilie mit leicht sandigen, gut durchlässigen Böden mit einer leicht sauren Reaktion zum Pflanzen neu bepflanzt werden. Ein gutes Ergebnis ist die Verwendung einer Bodenmischung, die aus identischen Teilen von Torf, Sand und Blattboden besteht. Blumenzwiebeln sollten ca. 10-12 cm tief sein, danach wird reichlich gegossen. Weitere Pflanzenpflege ist Standard.